ShooDja-ChooDja

© Vladimir Kuleshov

Wo liegt Udmurtien? Nur wer im Erdkundeunterricht sehr gut aufgepasst hat, weiß die Republik im “Föderationskreis Wolga” geographisch korrekt einzuordnen. Udmurtien befindet im europäischen Teil Russlands westlich des Uralgebirges zwischen den Flüssen Kama und Wjatka und ist vor allem durch die Landschaft der Taiga geprägt. Aus diesen unendlichen Weiten kommt mit ShooDJa-ChooDJa ein neues, ungewöhnliches russisches Folk-Ensemble: Das Duo besteht aus der Sängerin Nataliya Dzyga und dem Elektronik-Tüftler und DJ Pavel Perevozchikov. Die Musiker haben sich vorgenommen, die einzigartige Gesangstradition der Udmurten und Bessermenen aktiv ins Hier und Jetzt zu bringen. Die sehr modern und neuzeitlich klingenden Elektroniksounds Perevozchikovs nähern sich auf dem Debütalbum „Shooldyrak” respektvoll und einfühlsam den jahrhundertealten Traditionen der Vorfahren an, die im heutigen Russland zu verschwinden drohen. In Mittelpunkt aber steht die kraftvolle, ausdrucksstarke Stimme Nataliya Dzygas.

Der besondere musikalische Stil des Duos ist „voller magischer Melodien”, wie ShooDJa-ChooDJa sagen. Konkret nennt sich dieser Stil Krez. Die Grundlagen des Krez sind die Improvisation und die emotionale Botschaft, je nach Situation: „Suan Gur” etwa erklingt bei Hochzeiten, während „Soldier Kelyan Krez” einen Bezug zu den Burschen hat, die Dienst in der Armee leisten müssen.

Die Melodien verändern sich dabei je nach Stimmung. Der Text besteht aus spontanen Assoziationen. Die wörtliche Bedeutung ist dabei nicht die Hauptsache: Die Interpreten erschaffen im Krez ein ganz eigenes Energiefeld, das aus Klängen, Empfindungen und Emotionen besteht, erklären ShooDJa-ChooDJa.

ShooDJa-ChooDJa erinnern mit ihren Songs auch an die Tatsache, dass in Udmurtien einst die finno-ugrische Völker der Udmurten und Mari in der Mehrheit bildeten. Heute machen Russen, Ukrainer, Tataren und Bessermenen den größeren Teil der Bevölkerung aus. Der Schamanismus ist jedoch in den Dörfern nach wie vor sehr verbreitet.
Dzyga und Perevozchikov arbeiten auf ihrem Debüt mit uralten udmurtischen und bessermenischen Melodien. Sie verwenden neben heidnischen Gebeten und Ritualliedern der Udmurten auch förmliche Gesänge von Hochzeiten, Fruchtbarkeitszeremonien und liturgischen Festen und kombinieren grundsätzlich alles mit verschiedenen Trends der elektronischen Musik.

Discografie

  • Shooldyrak

    Shooldyrak

    Erscheinungsjahr: 2021

    Katalognummer: CPL050

© 2005 – 2021 CPL-Notes | Impressum | Datenschutz